Zurück Home Weiter

:-)


Das Sossusvlei ist eine große, abflusslose Lembodensenke, die eingeschlossen wird von bis über 300 m hohen Namib-Dünen.

Sie steigen allerdings von den bereits ca. 100 m hohen Tsondab-Sandsteinformationen auf. Die Urdünen waren vor 20 bis 40 Mio. Jahren aktiv, versteinerten während einer Feuchtperiode und wurden mit frischem Sand beweht.

Die Senke ist meist völlig ausgetrocknet. Nur wenn der Tsauchab-Fluss, der aus den Naukluftbergen kommt, extrem viel Wasser führt, gelangt Wasser bis in die Senke und lässt für kurze Zeit einen See entstehen. Zuletzt im Januar 2002.